SC UNION NETTETAL 1996 E.V.

Navigation

ASV Süchteln-Union Alte Herren 2:3

ASV Süchteln-Union Alte Herren  2:3 (1:2)
 
Am Samstag waren die Unioner beim ASV Süchteln zu Gast. Mit 13 Spielern trat man die Auswärtsreise an, wobei einige angeschlagene Spieler im Kader standen.


Bei fast schon tropischen Temperaturen begannen die Hausherren forsch und hatten die ersten Chancen, ohne den guten Schlussmann der Gäste, Werner Viertelhausen, in Bedrängnis zu bringen.
Union kam nach 10 Minuten besser ins Spiel und ließ die Kugel auf den gut bespielbaren Rasen durch die Reihen laufen. Nach einer schönen Kombination kam das Leder zu Thomas "Stöppy" Müller, er legte am Strafraum quer zu Roland "Butsch" Lotz, dieser zog ab. Der Ball schlug links unten im Gehäuse der Süchtelner ein. 1:0 für Union! Es war leider die letzte Aktion von Stöppy, er musste mit einer Zerrung im Oberschenkel raus.
Die Führung hielt leider nicht lange. Die Gäste konnten den Ball im eigenen Sechzehner nicht klären und der Stürmer der Süchtelner schob aus kurzer Distanz ein. Allerdings war dieser Treffer stark abseitsverdächtig.
Das Spiel war danach ausgeglichen. Das 2:1 machten dann die Nettetaler. Klaus"Gattuso" Mehring erkämpfte sich am Mittelkreis den Ball und schickte Holger Hannes auf die Reise. Der Torwart kam aus seinem Kasten gestürmt, aber Hannes lupfte den Ball über ihn zur 2:1 Halbzeitführung. Bei dieser Aktion zog er sich ebenfalls eine Zerrung zu und konnte nicht mehr weiterspielen. Für ihn kam der angeschlagene Jörg "Wilbo" Wilken in die Partie.

Nach dem Pausentee drängten die Gastgeber auf den Ausgleich. Mit Kampf und Moral hielt man zunächst den knappen Vorsprung. Union verlegte sich aufs Kontern und hatte durch Offermans, Lotz und Mertens die ein oder andere gute Einschussmöglichkeit. Als man zu weit aufgerückt war, kam der ASV über 2 Station in den Strafraum der Gäste und wiederum war es der gute Stürmer, der zum 2:2 abschloss.
Es waren noch 10 Minuten zu spielen. Nun war es ein Spiel des Willens. Die komplette Mannschaft wollte unbedingt gewinnen und jeder rannte für den anderen. Die beiden Aussenverteidiger, Jürgen Mertens und "Velo" Pintar verdienten sich Fleisskärtchen und rannten die Linie rauf und runter, wobei Velo von einigen Zuschauern liebevoll als Roadrunner getauft wurde.


5 minuten noch. Union ließ den Ball wieder gut durch die Reihen laufen. Der. Ball kam zu Uwe "Bono" Peters, er passte den Ball über die Abwehr zum gut aufgelegten Harald "Harry" Offermanns. Dieser legte den Ball mit letzter Kraft am herauslaufenden Keeper vorbei, ins lange Eck.
Das vielumjubelte 3:2 für Union!
Süchteln konnte in den Schlussminuten  nichts mehr entgegensetzen.
Es blieb beim knappen und verdienten Sieg der Gäste, die mit toller Moral und einigen verletzten Spielern eine starke Leistung ablieferten.