SC UNION NETTETAL 1996 E.V.

Navigation

Alte Herren

ASV Süchteln-Union Alte Herren 3:4


Am Samstag traf man auswärts im ersten Spiel der Saison auf die Mannschaft der Alten Herren des ASV Süchteln. Union begann stark und ließ Ball und Gegner auf dem gut bespielbaren Kunstrasen laufen. Klare Torchancen wurden durch Werner Göttgens, Mustapha Tairi und der Brachter Leihgabe Mario Niethen vergeben.


Dies sollte sich rächen. Nach einem Missverständnis zwischen dem guten Keeper Hubert Wagemanns und Abwehrchef Frank Pferdehirt nutzten die Hausherren die erste gute Chance zum schmeichelhaften 1:0. Dies war auch der Halbzeitstand. Taktikfuchs Manfred Holz stellte seine Mannschaft zur zweiten Halbzeit um. Marek Przybyla und Trainersohn Sascha Holz verstärkten die Offensive, Thomas Reisch das Abwehrzentrum. Union ließ wie zu Beginn der ersten Hälfte wieder den Ball gut zirkulieren. Diesmal klappte aber auch das Tore schießen. Marek Przybyla fasste sich aus 25 m ein Herz und der Ball schlug unten links ein. Die Gäste blieben dran und erhöhten durch den agilen Jörg Wilken kurz darauf auf 2:1.


Nach einem schönen Spielzug brauchte der gut aufgelegte Mario Niethen den Ball nur noch aus 5m über die Linie zu schieben. Das verdiente 3:1 für Union. ASV Süchtel fand zur dieser Phase nicht statt, die Union Abwehr stand sicher. Wiederum Przybyla gelang kurz darauf der nächste Treffer für die Nettetaler, somit hieß es 4:1. Durch das Gefühl des sicheren Sieges zog sich Union etwas zurück und der ASV kam in den Schlussminuten zu einigen Standardsituationen. Eine Ecke wurde durch den Gastgeber kurz vor Schluss durch einen schönen Kopfball genutzt.


Mit dem Schlusspfiff gelang Süchteln noch das 3:4, wieder nach einer Ecke der Hausherren. Fazit: Ein verdienter Sieg des S.C. Union Nettetal, der die bessere Spielanlage hatte und auch mehr Torchancen kreierte.


Aufstellung: Wagemanns - Müller, Pferdehirt, Bunke, van den Venn-Göttgens, Mehring, Peters, Tairi- Niethen, Wilken. - Eingewechselt: Reisch, Przybyla, Holz

SC Union Nettetal Alte Herren Abteilung – Neujahrsfeier 2019


Am 12. Januar feierte die Altherren-Abteilung des SC Union Nettetal mit Mitgliedern und Freunden seine diesjährige Neujahrsfeier im Jägerhof in Lobberich. 85 Gäste folgten der Einladung. Sichtlich erfreut über die gute Resonanz war der erste Vorsitzende, Lars Wilbers, der alle herzlich begrüßte und das Abendprogramm moderierte.

Das Team vom Jägerhof glänzte mit der Zubereitung eines kalten und warmen Buffets und erntete viel Lob. Nach dem Abendessen ging es sportlich weiter. Es folgten Ehrungen verdienter Mitglieder. Für 700 Spiele für die Alten Herren wurde Harald Offermanns ausgezeichnet. Eine weitere Ehrung erhielt Mostapha Tairi für über 400 Spieleinsätze. Zum Spieler des Jahres wurde Thomas „Stöppi“ Müller gekürt, der sowohl auf dem Platz als auch im Vergnügungsausschuß ein Vorbild für alle ist.

Anschließend sorget DJ Bernd für tolle Stimmung auf der Tanzfläche, sodass bis tief in die Nacht gefeiert und getanzt wurde. Am Ende waren sich alle einig, ein tolle Fest!
 
 
 
                                                                                                     Von links Harald Offermanns, Manfred Holz (Sportliche Leitung) & Lars Wilbers (Präsident)
 
 
                                                                                          Thomas Müller links

SC Union Nettetal Alte Herren – Bericht von der Jahreshauptversammlung 06. Januar 2019


Zur Jahreshauptversammlung der Alten Herren des SC Union Nettetal im Vereinsheim am Sportplatz in Breyell konnte Präsident Lars Wilbers knapp 30 Mitglieder begrüßen. Man stieg nach dem Verlesen des Protokolls und des Kassenberichtes recht zügig in die Tagesordnung ein.


Bei den Wahlen wurden Lars Wilbers (1.Vorsitzender) und Christoph Kamps (1.Kassierer) wiedergewählt.


Etwas Statistik, die Alten Herren machten in 2018 - 17 Spiele, gewannen 8, spielten 2x Unentschieden und verloren 7. Hinzu kamen 2 Turniere, die weniger erfolgreich gestaltet wurden. Die meisten Tore schossen im Jahr 2018 Marek Przybyla (14 Treffer) und Uwe Stangenberg mit 10 Treffern.


Außerdem haben die Alten Herren wie in den letzten Jahren das traditionelle „Alt-gegen-Jung“-Spiel mit Grillabend ausgerichtet, das regelmäßig zum „Teambuilding“ und besseren Kennenlernen im Verein beiträgt. Ein spielerisches Highlight war das Abschiedsspiel von Richard Schmitz gegen Bracht, Endergebnis 6-2 natürlich mit einem Treffer von Richard Schmitz, der mit 539 Spielen für die Alten Herren in der ewigen Tabelle unter den TOP 15 Spielern in die Geschichte eingeht.

 

FC Dülken-Union Alte Herren endet 2-5


Bei schönem Fussballwetter reisten die Alten Herren von Union am Samstag zum Auswärtsspiel nach Dülken. Da die Gästemannschaft nur 10 Mann aufbieten konnten, spielte man 10 gegen 10.


Union nahm von Anfang an das Heft in die Hand und erspielte sich erste Chancen. Das 1:0 fiel nach einer schönen Kombination über rechts, der Ball kam zu Harry Offermanns, der den Ball von der Strafraumgrenze mit dem Aussenriss ins linke Eck schlenzte. Der Ausgleich kam aber postwendend. Union bekam hinten den Ball nicht weg und der Stürmer der Hausherren drosch den Ball aus 20 Meter in den Winkel. Keine Chance für den gut aufgelegten Hubert Wagemanns.


Die Gäste liessen sich davon aber nicht beeindrucken. Jörg "Wilbo" Wilken hatte Pech mit einem Schuss ans Lattenkreuz. Der nächste Angriff saß. Wieder kam der Ball über rechts in den Dülkener Strafraum, Jürgen Mertens stand goldrichtig am 5er der Dülkener. 2:1 für Union!


Danach ließ Union das Spiel etwas schleifen, so kamen die Hausherren zu schnellen Konterangriffen.


Einen davon nutzte der Aussenstürmer zum 2:2 Halbzeitstand.


Union stellte um. Ralf Stollenwerk ging vom Sturm in die Abwehr, Thomas Reisch und Uwe Peters gingen jeweils eine Position nach vorne. Ein gelungener Schachzug des Trainerteams. Union bestimmte nach dem Pausentee die Partie. Es rollte Angriff um Angriff auf das Dülkener Gehäuse.


In der 60. Minute legte Offermanns auf Peters zurück, dieser beförderte das Leder aus 14 Metern rechts oben in die Maschen. Die Gäste legten nach und wolten die Entscheidung. Nach einem Traumpass von Michael Ortz lief Uwe Peters in die Schnittstelle der Abwehr und ließ den Keeper mit einem Heber keine Chance. Nun ließen die Nettetaler Ball und Gegner laufen. Zum zweiten Mal setzte Wilken das Leder an die Latte. Den Schlusspunkt setzte Ralf Stollenwerk. Vom Strafraumeck schlenzte er die Kugel rechts unten ins Eck. 2:5, der Endstand.


Fazit: Ein, aufgrund der zweiten Hälfte, hochverdienter Sieg für Union.

SC Union Nettetal´s Alte Herren verlieren 1-7 gegen Meerbusch

Am vergangenen Samstag spielte die Altherrenvertretung von SC Union Nettetal Zuhause auf Kunstrasen gegen Meerbusch.Union startete voll motiviert in die erste Halbzeit.

Es entwickelte sich ein Spiel zweier sehr unterschiedlicher Mannschaften. Union versuchte den Ball laufen zu lassen und ein schönes Fußballspiel zu entwickeln, Meerbusch hingegen, eine sehr junge Truppe, im Duchschnitt viel jünger als die Unioner, kam über Kampf und Laufwege. Union ging aber in Führung. Marek Przybyla verwandelte einen Foulelfmeter in der 10. Minute zum 1-0 für Union Nettetal.

Meerbusch antwortete prompt und glich durch einen Weitschuß zum 1-1 aus. Noch vor der Halbzeit erzielte Meerbusch die Führung. Ein wunderschönes Freistoßtor aus 18m brachte die 2-1 Führung für Meerbusch.

Nach dem Pausentee kam Meerbsuch immer stärker auf, erarbeitete sich ein Übergewicht im Mittelfeld und erzielte schnell drei Treffer. Union hatte keine Chance gegen sehr laufstarke und junge Gegenspieler. Doch der SC Union hielt dagegen und kämpfte. Union´s Alte Herren konzentrierten sich aufs Verteidigen, da man gegen immer wieder anrennende Meerbuscher, kaum eine Chance hatte. So hieß es dann am Ende 1-7. Nach dem Spiel gab es Würstchen & Brötchen und das verdiente Bier und die Alten Herren von SC Union Nettetal konnten mit Ihrer Leistung gegen eine überlegenen Gegner zufrieden sein.

Aufstellung:

Gotzes – Bunke (46.Reisch), Peters, Pferdehirt, Müller – Wilken, Tairi, Przybyla, Ersin – Heyer (46.Wilbers), Holz

ASV Süchteln-Union Alte Herren  2:3 (1:2)
 
Am Samstag waren die Unioner beim ASV Süchteln zu Gast. Mit 13 Spielern trat man die Auswärtsreise an, wobei einige angeschlagene Spieler im Kader standen.


Bei fast schon tropischen Temperaturen begannen die Hausherren forsch und hatten die ersten Chancen, ohne den guten Schlussmann der Gäste, Werner Viertelhausen, in Bedrängnis zu bringen.
Union kam nach 10 Minuten besser ins Spiel und ließ die Kugel auf den gut bespielbaren Rasen durch die Reihen laufen. Nach einer schönen Kombination kam das Leder zu Thomas "Stöppy" Müller, er legte am Strafraum quer zu Roland "Butsch" Lotz, dieser zog ab. Der Ball schlug links unten im Gehäuse der Süchtelner ein. 1:0 für Union! Es war leider die letzte Aktion von Stöppy, er musste mit einer Zerrung im Oberschenkel raus.
Die Führung hielt leider nicht lange. Die Gäste konnten den Ball im eigenen Sechzehner nicht klären und der Stürmer der Süchtelner schob aus kurzer Distanz ein. Allerdings war dieser Treffer stark abseitsverdächtig.
Das Spiel war danach ausgeglichen. Das 2:1 machten dann die Nettetaler. Klaus"Gattuso" Mehring erkämpfte sich am Mittelkreis den Ball und schickte Holger Hannes auf die Reise. Der Torwart kam aus seinem Kasten gestürmt, aber Hannes lupfte den Ball über ihn zur 2:1 Halbzeitführung. Bei dieser Aktion zog er sich ebenfalls eine Zerrung zu und konnte nicht mehr weiterspielen. Für ihn kam der angeschlagene Jörg "Wilbo" Wilken in die Partie.

Nach dem Pausentee drängten die Gastgeber auf den Ausgleich. Mit Kampf und Moral hielt man zunächst den knappen Vorsprung. Union verlegte sich aufs Kontern und hatte durch Offermans, Lotz und Mertens die ein oder andere gute Einschussmöglichkeit. Als man zu weit aufgerückt war, kam der ASV über 2 Station in den Strafraum der Gäste und wiederum war es der gute Stürmer, der zum 2:2 abschloss.
Es waren noch 10 Minuten zu spielen. Nun war es ein Spiel des Willens. Die komplette Mannschaft wollte unbedingt gewinnen und jeder rannte für den anderen. Die beiden Aussenverteidiger, Jürgen Mertens und "Velo" Pintar verdienten sich Fleisskärtchen und rannten die Linie rauf und runter, wobei Velo von einigen Zuschauern liebevoll als Roadrunner getauft wurde.


5 minuten noch. Union ließ den Ball wieder gut durch die Reihen laufen. Der. Ball kam zu Uwe "Bono" Peters, er passte den Ball über die Abwehr zum gut aufgelegten Harald "Harry" Offermanns. Dieser legte den Ball mit letzter Kraft am herauslaufenden Keeper vorbei, ins lange Eck.
Das vielumjubelte 3:2 für Union!
Süchteln konnte in den Schlussminuten  nichts mehr entgegensetzen.
Es blieb beim knappen und verdienten Sieg der Gäste, die mit toller Moral und einigen verletzten Spielern eine starke Leistung ablieferten.