SC UNION NETTETAL 1996 E.V.

Navigation

Medienpark Cup Turnierbestimmungen

1.) Es wird nach den offiziellen DFB-Regeln gespielt.

2.) Spielberichte sind 30 Minuten vor Turnierbeginn (gut leserlich) an die Turnierleitung zu übergeben. Die Rückennummern entsprechend der laufenden Nummer auf dem Spielberichtsbogen ausfüllen. Bei Auforderung durch die Turnierleitung sind die Pässe vorzulegen. Die Rückennummern müssen mit dem Spielbericht identisch sein.

3.) Altersstichtag - Jahrgang 2005 und jünger. Beim Einsatz von älteren Spielern wird die Mannschaft sofort ausgeschlossen.

4.) Spielmodus siehe Spielplan

5.) Das Spielfeld/Tore: Es wird quer über den Platz sowie auf Kleinfeldtore gespielt (5x2 Meter); Es wird in der Vorrunde, Achtel- u. Viertelfinale auf 4 Plätzen zeitgleich gespielt. Von der Turnierleitung aus, ist auf Kunstrasen links der Platz Nr. 1, rechts Platz 2, Rasen rechts Platz 3 und links Platz 4  

6.) Der Ball: Größe 5 Light Ball (290 Gramm)  

7.) Die Spielzeit beträgt bis einschließlich zum Endspiel je 1x13 Minuten.

8.) Die Mannschaften: 6 Feldspieler+Torwart (+ Auswechselspieler). Es dürfen bis zu 12 Spieler (inklusive Torwart) gemeldet werden.

9.) Auswechslungen: Es dürfen beliebig viele Spieler von der Seitenlinie ein- und ausgewechselt werden.

10.) Anstoß: Die auf dem Spielplan erst genannte Mannschaft hat Anstoß. An- und Abpfiff der Spiele erfolgen durch die Turnierleitung. Die jeweils im Spielplan erstgenannte Mannschaft stellt sich so auf dem Spielfeld auf, dass diese sich näher zur Turnierleitung befindet als die zweitgenannte Mannschaft. Bitte achtet darauf, dass eure Mannschaften immer rechtzeitig spielbereit sind. Dafür vorab schon einmal DANKE!

11.) Rückpass: Es kommt die Rückpassregel zur Anwendung. Wenn ein Mitspieler den Ball absichtlich seinem Torwart mit dem Fuß oder durch einen Einwurf zuspielt, ist es dem Torwart untersagt, den Ball mit den Händen zu berühren bzw. aufzunehmen, ansonsten wird auf indirekten Freistoß entschieden. Hat der Torwart den Ball einmal auf den Boden gelegt, darf er ihn nicht wieder in die Hand nehmen.

12.) Freistoß: Auch direkt ausgeführte Freistöße können zum Torerfolg führen.

13.) Abseits: Beim U10-Turnier wird ohne Abseitsregelung gespielt.

14.) Persönliche Strafen: sind die Verwarnungen (= gelbe Karte), der Feldverweis(= 2 Minuten) und der Feldverweis auf Dauer (= rote Karte). Bei Feldverweis auf Dauer entscheidet die Turnierleitung über eine angemessene Strafe. (Wird bei der U10 nicht angewandt!) Die Schiedsrichter werden vom Gastgeber gestellt. Bitte beachtet: Die Jungs versuchen so gut wie möglich zu pfeifen!  

15.) Abstoß: Beim U10-Turnier ist es dem Torhüter bei Abstoß erlaubt, den Ball aus der Hand aus dem Strafraum zu befördern. Der Abstoß muss somit nicht zwingend „vom Boden“ aus erfolgen. Der Torwart darf den Ball beim Abstoß „nicht“ über die Mittellinie schießen.

16.) Spielwertungen: Für einen Sieg gibt es 3 Punkte, für ein Unentschieden gibt es 1 Punkt. Sollten nach den Gruppenspielen Mannschaften punktgleich stehen, entscheiden folgende Kriterien über die Platzierung:
1. Tordifferenz / 2. Mehrzahl der erzielten Toren / 3. Ergebnis der direkten Begegnungen / 4.  Wenn nur ein von zwei (oder mehre Teams weiterkommen können), entscheidet ein 9 Meterschießen (drei Schützen) / 5.     Wenn beide oder mehrere Teams schon weiter sind, entscheidet das Los über die Platzierung (Turnierleitung)

17.) Trikots: Die im Spielplan erstgenannte Mannschaft muss bei „Trikotgleichheit“ ihre Trikots wechseln bzw. die von der Turnierleitung ausgehändigten „Hemdchen“ überziehen.

18.) Das Betreten der Spielfelder ist nur den Spielern und den Trainern je Team gestattet. Wir bitten alle Eltern und die weiteren Zuschauer, außerhalb der Spielfelder die Spiele zu betrachten.
In den K.O.-Spielen folgt bei einem Unentschieden sofort ein Neunmeterschießen (je 5 Schützen pro Team). Bei einem Gleichstand muss jeweils ein weiterer Spieler bis zur Entscheidung antreten. Die 5 genannten Spieler schießen in der vorherigen Reihenfolge weiter.

Es muss mit Schienbeinschützer gespielt werden. Das Spielen ohne Schienbeinschützer ist aus versicherungstechnischen Gründen nicht erlaubt.  

Der Veranstalter bzw. der Ausrichter haftet nicht für verloren gegangene Gegenstände sowie für etwaige Sach- und Personenschäden, weder auf dem Gelände noch in den Unterkünften. Es wird keine Haftung bei Diebstahl übernommen!  Mit der Teilnahme am Turnier erkennt der teilnehmende Verein die Turnierordnung an.